Streckenbau 2016 - 2017

Neues Gelände ist gefunden, doch noch einige Hürden sollten uns erwarten!


Nach der Kündigung des Pachtvertrages hat die Suche eines neuen Geländes natürlich Priorität.
In etlichen Gesprächen mit Stadtverwaltung und Privatpersonen konnten wir nach 3 Monaten Suche ein neues Gelände in Wernigerode Gewerbegebiet Smatvelde unser eigen nennen. 
Das Feld muss wortwörtlich geräumt werden!


Nun war der Winterweizen besiegt und es konnte weiter gehen. Ein geschotterter Parkplatzt 
und Fahrerlager sollte entstehen.

 

Mit Maschinen unterstützte uns die Firma WBZ Wernigerode. Das Gelände war nun fixiert und es konnte auf dem alten Gelände mit dem Abbau begonnen werden.

 

Als letztes mussten die Container auf das neue Gelände. P.T.P Wernigerode unterstützte uns bei diesem Unternehmen. Es war geschafft, sämtliches Material und Vorbereitungen waren getroffen, um uns auf dem neuen Gelände aufzubauen.


Wie sollte es weiter gehen.... eine reine Lehmstrecke?, Kunstrasen?, wie soll das Streckenlayout aussehen? Diese Fragen beschäftigen den ganzen Verein. Man glaubt gar nicht wie schwer es ist 1/5 Hobby-Fahrer und 1/8 Rennfahrer unter einen Hut zu bekommen. Doch auch das war geschafft. Es soll Kunstrasen verlegt werden, der den Vorteil hat, dass die jährlichen Wartungsarbeiten sich stark veringern und die Staubentwicklung weit aus weniger ist.
In einer internen Spendensammlung haben wir das Geld für ca 1200 Quadratmeter gebrauchten Kunstrasen zusammen bekommen. 
An dieser Stelle noch mal vielen Dank an alle Mitglieder, dass sie dieses möglich gemacht haben!!!






Material für den Untergrund war da, Container stehen, was soll noch schief gehen, dachten wir uns. Aber der deutsche Bürokratismus sollte das anders sehen. Ein Bauantrag war unsereseits gestellt, um Werbeflächen auf dem Vereinsgelände zu errichten, doch das war wohl das kleinste Problem in diesem Unternehmen. Wir wurden von der Kreisverwaltung informiert, dass zum Bauantragen ein Lärmgutachten nötig ist. Dieses Gutachten dürfen nur wenige Firmen in ganz Deutschland erstellen, 
Die Kosten über solch ein Gutachten belaufen sich bei ca 3000 Euro. 
Wer die Örtlichkeit nicht kennt, sollte wissen, dass wir ca 20 Meter von der starkbefahrenen B6n entfernt sind und mitten in einem Gerwerbegebiet sind. Zwischen den nächsten Wohnhäusern liegen eine große Halle, ein kleiner Wald und die Holtemme. Und dort ein Lärmgutacheten??? Aber ja, um den Schutz der Anwohner zu gewährenleisten.





Gutachten Schallemission wurde gestellt !!

Nach reichlich "Klinkenputzen" haben wir es geschaft das Geld war zusammen. Wir konnten den Gutachter beauftragen. Nach einer örtlichen Begehung mit dem Gutachter, haben wir wieder etwas mehr Hoffnung geschöpft, dass alles gut wird. Er sah kein großes Problem darin, dass wir die gesetzlichen Lärmpegel einhalten. Nach ca 2 Monaten haben wir das Gutachten bekommen und es wurde zur Vervollständigung der Baugenehmigung eingereicht.

Fahrzeiten werden sich wie folgt gestalten: 

Mo-Sa 09.00 - 20.00 Uhr
Sonn- und Feiertag 09.00 - 13.00 /14.30 - 20.00
(an Rennsonntagen 1h Mittagspause)

Nun warten wir auf die schriftliche Genehmigung des Bauantrages. Wenn dieses erfolgt ist, sollen die ersten Arbeiten, wie das Einzäunen des Geländes und der Aufbau der Rennstrecke, beginnen. Natürlich hängt der Aufbau des Zaunes auch von unseren finanziellen Mitteln ab, da die Kosten des Bauantrages unbekannt sind.

Trotz, dass unsere Mitglieder nun seit fast 1 Jahr keine Hausstrecke mehr haben, sind sie nicht inaktiv gewesen. Unsere 1/8 Fraktion ist gefühlt jedes 2. Wochenende zum Rennen gefahren. Darunter waren RCRT Quakenbrück ,MCC Silixen , RCO Ottendorf Okrilla eV und einige mehr. Auch die 1/5 Jungs waren nicht ganz inaktiv. Sie besuchten 2 mal den RcBc Erfurt und die Modelbau Arena Zschornewitz. Und die nicht rennwütigen Mitglieder, wie z.B. unser Stephan, lassen den Modellbauer raushängen und bauen sich einen Vier-Achs-Tatra oder, wie unser Matze, der mit dem Crawler bis auf den Brocken fährt.

Das erste Rennen 2017 der 1/8 Jungs startet am 08.04. in Münzig
und 
das erste Rennen der 1/5 Fahrer ist am 01.04 zum Midlandrace beim RCBC Erfurt.

Natürlich ist unser größtes Ziel 2017, die Streckeneröffnung beim Rc Cars Wernigerode e.V. 
 

Baugenehmigung wurde erteilet und der Streckenbau hat begonnen !!!!!!


Nach langem Warten und einigen Hürden wurde uns die Baugenehmigung erteilt. 



Nach der Erteilung ging natürlich sofort die Planung und Materialbeschaffung für unsere Umzäunung und der Boxengasse los. Am 11.03 haben
wir angefangen unsere Teppiche zu ordnen bzw den Streckenverlauf zu legen.

 
Man glaubt garnicht wie schwer Kunstrasen werden kann, aber mit viel Muskelkraft war es geschafft. Der Streckenverlauf war gelegt und man konnte das erste Mal nach 1 Jahr bangen, warten, kämpfen eine
 "Strecke" vor sich sehen

 
Die ersten Autos mussten natürlich gleich bewegt werden 


Weiter ging es mit dem Bau unseres Zaunes, Boxengasse und Übersprung 1/8 Streckenverlauf .




Natürlich darf die Verpflegung nicht zu kurz kommen.... lecker Chilli con Carne von Ennio



Aktuell sind wir dabei die Streckenbegrenzungen zu bauen. 



Weiter soll es gehen mit dem Bau eines Table im 1/5 Bereich, so wie die Abtrennung zwischen Fahrerlager und Rennstrecke. Eine Rasengitterkurve soll im 1/8 Bereich 
entstehen und noch vieles mehr... 
Der Aufbau der Strecke, des Zauns, usw. wurde alles innerhalb von 3 Wochen geschafft.

Großen Dank und Respekt an alle Vereinsmitglieder, die das möglich gemacht haben!!!!

Hier noch mal beide Streckenverläufe 

1/8 


1/5

Insgesamt waren 25100 Besucher (135753 Hits) hier!